News

Back

Blockchain-Lösungen für Nachhaltigkeit in der Lieferkette

Lesen Sie unseren Artikel in der Bangkok Post.

Die jüngste Medienaufmerksamkeit rund um den Anstieg (und Fall, und Anstieg) des Bitcoin-Preises und die Verbreitung von sogenannten Non-Fungible Token (einzigartige kryptografische Token) zeigen nur zwei von zahlreichen Anwendungen der Blockchain. Diese „Distributed-Ledger-Technologie“ hat auch im Bereich der Nachhaltigkeit Aufmerksamkeit erregt – im negativen Sinne aufgrund des enormen Stromverbrauchs bestimmter Anwendungen, aber auch im umgekehrten Sinne aufgrund ihres Potenzials: zur Bereitstellung von Energielösungen, zur Steigerung der Energie- und Kosteneffizienz durch die Rationalisierung von Transaktionen und zur Schaffung zweckgebundener Token als Anreiz für nachhaltigkeitsbewusstes Verhalten. Eine der vielversprechendsten Anwendungen der Nachhaltigkeitstechnologie, die derzeit von einer Handvoll multinationaler Unternehmen in Partnerschaften erprobt wird, ist die Bewältigung von Herausforderungen in der Lieferkette.

Warum Blockchain?

Blockchain ist ein Buch mit Transaktionen (aufgezeichnet in mit Zeitstempeln versehenen „Blöcken“, die eine chronologische Kette digitaler Vermögenswerte bilden), das über ein Netzwerk von Benutzern verteilt wird. Sobald ein Block dem Netzwerk und der Kette hinzugefügt wird, ist die Aufzeichnung dauerhaft, transparent, verschlüsselt und unveränderlich. Kein einzelner Benutzer kann das Hauptbuch kontrollieren, und alle Mitglieder des Netzwerks können die Transaktionen einsehen. Diese Architektur kann genutzt werden, um die Herkunft von Produkten oder Rohstoffen nachzuweisen. Alle Aspekte der Transaktion können aufgezeichnet werden, von der Identität der Lieferanten über das Datum und den Ort der Transaktion bis hin zu Qualität, Preis und anderen (vereinbarten) Eigenschaften des Produkts. Die Abbildung unten zeigt ein Schema einer Blockchain-gestützten Lieferkette.

Ein sogenannter „Smart Contract“ mit automatisierter Ausführung kann verwendet werden, um die Zahlung oder einen anderen nachfolgenden Schritt entlang der Lieferkette auszulösen, wenn vorgeschriebene Bedingungen in Bezug auf die Lieferung erfüllt wurden. Dieses automatisierte System reduziert die Fehlerwahrscheinlichkeit und erleichtert die Erkennung von Lieferanten, die die Anforderungen nicht erfüllen.

Mehr Informationen für den nachhaltigkeitsbewussten Verbraucher 

Marken können so Nachhaltigkeitsansprüche gegenüber Verbrauchern untermauern, die nach und nach Produkte auswählen, die ihre eigenen ökologischen und sozialen Werte widerspiegeln. Einige Unternehmen zielen darauf ab, all diese Informationen in QR-Codes zu integrieren, die gescannt werden können, um Produktdaten zu offenbaren, wie z. B. Gesundheit und Ernährung, ökologische Nachhaltigkeit, Schutz der Menschenrechte, fairer Handel, Tierschutz und andere Faktoren, die vom nachhaltigkeitsbewussten Verbraucher berücksichtigt werden können.

Anwendungen in thailändischen Exportbranchen

Auf Makroebene betrachtet, kann der Einsatz der Blockchain-Technologie Thailands Expansion in Richtung einer verstärkten Wertschöpfung im Agrar- und Lebensmittelsektor unterstützen, insbesondere für exportorientierte Waren. In diesem Sektor kann Blockchain genutzt werden, um bestimmte Parameter der Lebensmittelsicherheit zusätzlich zu den regulatorischen Compliance-Anforderungen zu verfolgen. Zudem kann Blockchain auch verwendet werden, um die Effizienz der landwirtschaftlichen Produktion bei der Nutzung natürlicher Ressourcen und Betriebsmittel zu verfolgen.

Zum Nachweis der Nachhaltigkeit von Rohstoffen und für das Lieferkettenmanagement im Allgemeinen kann die Blockchain-Technologie auch in anderen Fertigungsbranchen eingesetzt werden, die große Exportvolumina aufweisen, z. B. in der Elektronik- und Automobilindustrie. Einige Blockchain-Anwendungen wurden im Tourismus- und Gastgewerbesektor für die Entwicklung von Treueprogrammen und für die Bestandsverwaltung in Betracht gezogen.

Technologische, finanzielle und branchenspezifische Barrieren

Ungeachtet der vielversprechenden Vorteile bestehen die größten Herausforderungen in der Entwicklung und Anpassung der neu entstehenden Technologie an die unzähligen Bedürfnisse der Zielbranche, inhärente Schwierigkeiten bei der Skalierbarkeit der Technologie und die Komplikationen bei der Gewährleistung der Interoperabilität mit anderen IT-Systemen. Ein weiteres Hindernis ist, dass entlang der Lieferkette ein Konsens über Datenpunkte und -formate erzielt werden muss. Wichtig ist, dass Blockchain das Risiko, dass bestimmte Arten von Falschangaben in das System eingegeben werden, nicht von vornherein ausschließt. Zudem können die Investitionskosten erheblich sein.https://mahanakornpartners.com/de/investieren-in-thailand-2021-geschaeftsbericht/

Obwohl es derzeit technologische und andere Hindernisse gibt, ist das Potenzial von Blockchain, zu nachhaltigen Entwicklungsergebnissen beizutragen, vielversprechend, vorausgesetzt, dass – wie bei jeder anderen Lösung – die sozialen und ökologischen Externalitäten im Zusammenhang mit ihrer Einführung und weit verbreiteten Anwendung sorgfältig geprüft und gemildert werden.

Author: Ambra Gobena, Head of Business Sustainability, Mahanakorn Partners Group.

MPG provides advice to businesses on the ways in which sustainability practices can be incrementally adopted such that sustainability becomes the core of operating models and business strategies. For more details on corporate sustainability approaches, please contact us at info@mahanakornpartners.com.

Revolutionierung der Handelsfinanzierung mit Blockchain-Technologie

Investieren in Thailand 2021 Geschäftsbericht

BOI setzt internationales Amt für öffentliches Auftragswesen wieder ein

Verhinderung von Betrug bei Handelstransaktionen